Sonntag, 12. September 2010

ich finde es herrlich…

… wenn das ganze nest 
nach frischgebackenem duftet. 
 
also habe ich meine schürze umgebunden, 
den vorratsschrank inspiziert und
ein wenig mit meinen backutensilien herumhantiert. 
herausgekommen ist ein auf hefeteig basierender 
zwetschgenkuchen
der ihre ladyschaft fast aus den socken hat kippen lassen…


das geheimnis: eine prise zimt, so tief im teig vergraben, 
dass es schon während des backvorgangs heimelig duftet. 
das beste aber: es schmeckt auch so!


lauwarm und ein wenig frisch geschlagene sahne dazu - 
bei meiner seel' - das ist wahrer genuss… (seufz) 

by-the-way: warum gibt es eigentlich noch kein duft-blogging? 
kann da bitte mal jemand dran arbeiten?
 
so kinders, es tut mir leid, aber mein kuchen ruft… 
auch euch einen heimeligen abend und die allerliebsten grüße,
bernadette.

Kommentare:

  1. Liebste Dette,
    ich rieche ihn bis hier her und mir läuft das Wasser im Mund zusammen!Ich hatte gerade Abendbrot - aber der zum Nachttisch,hmmmm, das wäre die absolute Krönung!!!!Geniesse mal bitte ein Stückchen für mich mit,ja?Einen wundervollen Abend für dich und die weltallerliebsten Grüße, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh, Eure Ladyschaft! Sehr lecker! Mit Zimt, mmmmmh!
    Ich bitte Eure Ladyschaft mein schweres Vergehen zu entschuldigen ihr ein altweibersommerliches Wochenende gewünscht zu haben. Natürlich war dieses hässliche Wort ausschließlich auf das hervorragende Wetter bezogen, dass allerdings bei eurer Ladyschaft "Kaiserwetter" hätte heißen sollen... Ich bereue zutiefst!!!!
    *lach* :o)))))))))))))))))
    Hab einen schönen Abend, liebe Bernadette!!!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!!????!!?? Kuchen??? Hüstel, wo bitte bleibt denn... na, Du weißt schon...
    Na gut: lekker!!
    Und noch neidischer bin ich, weil Du dieses Zuckerstreuer-Teil von GG hast!! Will auch haben!!! War gestern schon auf der Jagd, aber... nix!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  4. Hej Euer Ladyschaft,

    also - das Design stimmt!

    Die schuppenartige Anordnung der filigran geschnittenen Pflaumenstücke ist beeindruckend. Die sich langsam in die Luft bewegenden Düfte muss der Betrachter sich zwar denken - dies fällt ihm jedoch bei der ausdrucksvollen Darbietung der bildlichen Gestaltung des Gesamteindrucks nicht schwer.

    Einen gnädigen Tag wünscht Katja

    P.S. Vor 25 Jahren Kunst-Leistungskurs...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe bernadette,
    wie gut das ich den nicht riechen kann, das Foto macht mich so schon verrückt, der sieht soooo lecker aus!
    Vielleicht bleibt doch ein klitzekleines Stückchen fürs andrella übrig?
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  6. liebe Bernadette,
    woher weißt du, dass ich Zwetschgenkuchen sooooooo liebe? Also, ich hab den so gerne, weil es ihn sowieso immer zu meinem Geburtstag gibt und mit Zimt MUSS sein!dazu die Schlagsahne, ohhhh welcher Genuß!!!
    Bekommst bald mal ein extra orange-Posting, okay???
    Liebste Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bernadette,
    Zwetschgenkuchen - sooo lecker, das gibt es bei uns gerader 3 Mal in der Woche aber am liebsten mit Hefeboden.
    Echt schade, dass man diene Zimtduft nicht riechen kann.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. ....wenn ich das lese, frage ich mich das auch (...die Frage nach dem Duftblogging meine ich...) ...das mit dem ZImmt kenne ich nur von Zwetschgenkompott ....darin schmeckt Zimt auch himmlisch oder versuch es mal mit einer Prise Zimt in Johannisbeergelee - Du fällst um - versprochen !!!
    Einen schönen Abend wünscht
    Jacqueline

    AntwortenLöschen